// ab Mai 2019 //

Doktor Faust - die wahre Geschichte

War Faust eine Phantasiefigur Goethes? Oder hat es ihn tatsächlich gegeben?
Die gute Nachricht: Ja, er hat existiert.
Die überraschende: Faust war alles andere als ein lebensüberdrüssiger Gelehrter.
Und Gretchen? War gar nicht so unschuldig wie viele meinen.

 

 

Inhalt

Anno 1500. Heidelberg, Würzburg, Wittenberg ...
Die Welt ist im Umbruch, ein neues Denken schafft sich Raum.

 

Die junge, wissbegierige Margarete will daran teilhaben und flüchtet vor Familie und Kloster. Auf einem Markt in Heidelberg lernt sie den erfolglosen Astrologen und Alchimisten Georg Helmstetter kennen. Unter dem Namen Doktor Faustus schlagen sie sich als wandernde Zauberkünstler durch, bis Margarete eine Schmähschrift in die Hände bekommt -- Faust stehe dem Teufel nahe.

 

Rat und Hilfe glaubt sie bei ihrem ehemaligen Beichtvater, dem berühmten Schriftgelehrten Trithemius zu finden. Doch der sieht sich ähnlichen Vorwürfen ausgesetzt. Er erkennt die Chance auf Wahrung seines Rufs und verfasst selbst einen Hetzbrief auf den Scharlatan Faust.

 

„Homo ille, de quo mihi scripsisti …“ / „Jener Mensch, von dem du mir geschrieben hast ...“

 

Auf ihrer Flucht führen Margarete und Helmstetter ein letztes Zauberschauspiel auf, das dramatische Folgen hat. Sie verlieren sich in einer Spirale aus Täuschung und Verfolgung.

 

Der Pakt mit dem Teufel hat begonnen ... (weiterlesen)

 


Taschenbuch: 384 Seiten

Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3499275732

ISBN-13: 978-3499275739


Tags: Doktor Faust Faustus Teufel Teufelspakt Höllenfahrt historisch wahr Zauberer. Pakt Schwur Mann Goethe Vorbild Mythos Legende Entstehung Geschichte Roman, Staufen 1540 Heidelberg Wittenberg Helmstadt, Knittlingen Kundling Kreuznach. Johann Georg Fausten, Historia Helmstetter Helmstätter Trithemius Gretchen Sabellicus Faustus junior